Verwaltungsgemeinschaft Dasing  |  E-Mail: info@vg-dasing.de   |  Online: www.vg-dasing.de
Zur Startseite der Homepage
Sie sind hier:   Gemeinde Dasing  >  Bürgerservice  >  Steuern, Beiträge und Gebühren
Steuern Gebühren Einnahmen der Gemeinde Dasing

Verleih Gemeindemobil (nur für Dasinger Vereine)

  • 0,10 € je gefahrener Kilometer 


Kindergartengebühren monatlich


 Betreuungs-

stunden


(3 - 6 Jahre) 


(unter 3 Jahre)

   4 Stunden

 60 €

 150 €

4,5 Stunden 

 65 €

 160 €

   5 Stunden

 70 €

 170 €

5,5 Stunden

 75  €

 180 €

   6 Stunden

 80 €

 190 €

6,5 Stunden 

85 €

 200 €

   7 Stunden 

 90 €

 210 €

7,5 Stunden 

 95 €

 220 €

   8 Stunden

100 €

 230 €

8,5 Stunden

105 €

 240 €

   9 Stunden 

110 €

 250 €

9,5 Stunden 

115 €

 260 €

10 Stunden


10,5 Stunden



120 €


125 €

 270 €


 280 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinzu kommt

Saftgeld  3,60 €



Hinweis: Die maximale Buchungsdauer richtet sich nach den Öffnungszeiten der Kindergärten!



Kegelbahngebühren 

  • 1 Abend (20.00 bis 24.00 Uhr) pro Bahn  23,00 €


Eintritt Freibad 

Die Eintrittspreise finden Sie hier.



Kanalgebühren pro cbm

  • Abrechnung Anfang des Jahres, VZ zum 15.08.  1,96 €  (ab 2016)


Wassergebühren pro cbm (für den Bereich des Hauptortes sowie Lindl)

  • Abrechnung Anfang des Jahres, VZ zum 15.08.  1,17 €  (ab 2016)

Die Grundgebühr für jeden Wasserzähler beträgt    bis    5 m³/h          12,00 €/Jahr

                                                                                             bis 100 m³/h      333,00 €/Jahr


Die Wassergebühren in den Ortsteilen wird direkt vom Zweckverband zur Wasserversorgung der Adelburggruppe berechnet. 



Grabgebühren 

  • Reihengrab (Einzelgrab)/Urnengrab    340,00 €
  • Wahlgrab (Familiengrab)                        680,00 €
  • Leichenhausgebühren Leiche                 30,00 €
  • Leichenhausgebühren Urne                    15,00 €
  • Nutzungsdauer: 15 Jahre 


Steuern Hebesatz

  • Grundsteuer A,  fällig 15.02., 15.05., 15.08., 15.11. 330 v.H., ab 01.01.2010 auf 380
  • Grundsteuer B,  fällig 15.02., 15.05., 15.08., 15.11. 330 v.H., ab 01.01.2010 auf 380
  • Gewerbesteuer, fällig 15.02., 15.05., 15.08., 15.11. 330 v.H., ab 01.01.2010 auf 380

Hundesteuer 

  • 30,00 € für den ersten Hund,
  • 60,00 € für den zweiten Hund,
  • 60,00 € für jeden weiteren Hund 


Die Hundesteuer hat schon ein lange Tradition. Sie dient zunächst, wie alle anderen

Steuerarten auch, zur Finanzierung der Ausgaben, die eine Kommune zu tätigen hat.

Daneben ist die Hundesteuer aber auch ein ordnungspolitisches Instrument, um die Zahl

der gehaltenen Hunde zu begrenzen.


Wer einen über vier Monate alten der Gemeinde noch nicht gemeldeten Hund hält, muss

ihn unverzüglich der Gemeinde melden.

Zur Kennzeichnung eines jeden angemeldeten Hundes gibt die Gemeinde eine

Hundemarke aus.


Die Hundesteuer ist eine Jahresaufwandsteuer und entfällt nur, wenn ihr Hund sich

in unserer Gemeinde weniger als drei aufeinanderfolgende Kalendermonate aufgehalten

hat.





zurück nach obenzurück nach oben